1 Stunde und 10 Minuten Weisser Rabe


weisserrabe

„Dieser Podcast bedeutet mir wirklich eine Menge und das aus gleich mehreren Gründen“, sagt der DJ Weisser Rabe über sein neuestes Set, das er für das Projekt Das haett es frueher nicht gegeben angefertigt hat. „Zunächst einmal ist es an sich schon großartig genug, in dieser tollen Podcastreihe neben so Künstlern wie beispielsweise Mira & Chris Schwarzwalder, Arkadiusz., Acid Pauli, Olle Susi, Bebetta, Nils Hoffmann oder Schlepp Geist auftauchen zu dürfen. Hinzu kommt aber auch, dass ich den Jungs und Mädels vom frueher-Blog wirklich eine Menge zu verdanken habe, da sie mich von Anfang an unterstützt haben. Es ist daher wirklich schön, dass ich jetzt endlich einen Teil davon zurückgeben konnte.“ Und zu guter Letzt ist dieser Mix auch ein kleiner Neuanfang für ihn. „Denn es war eine tolle Gelegenheit, eine andere musikalische Seite von mir zu zeigen, die schon länger raus wollte und einen wesentlich deeperen Touch hat“, so der gebürtige Kölner.

Tracklist:

01. Mira (Berlin) & Christopher Schwarzwälder – Nani
02. Lake People – Night Drive
03. Thom Nagy – Anvari (Eskimo’s Neverending Story)
04. Simone Scaramuzzi – Django
05. Martin Waslewski & Ole Biege – Odsbodkins (Hanne & Lore Remix)
06. Larry Cadge – The African Awakening (Dub)
07. Ten Walls – Walking With Elephants
08. Less Hate – Soul Doubt
09. Heinrichs & Hirtenfellner – Down
10. about/ski – Who Is Hanna
11. Pele, Nico Stojan – Stevia
12. Martin Dacar – Serious Times (Recorded Morning Version)
13. Daniel Bortz feat. Nils Corssen – The Misery (Nu and Pauli vs. Acid Remix)