Antipolar: Veröffentlichung mit Nicola-Romeo-Remix auf Jannowitz Records


sinum

Am 23. August 2014 erscheint eine neue Katalognummer des Kölner Labels Jannowitz Records. Dieses Mal haben die unbekannten Jungs von Antipolar, welche durch ihren groovig treibenden Sound bekannt sind, eine EP beigesteuert. Die Zusammenstellung „Sinum“ umfasst neben dem gleichnamigen Original-Track auch die Nummer „Olymp“. Ausserdem steuern zwei Acts jeweils einen Remix bei. Neben dem Duo Pappenheimer & Jonas Rech hat auch der aus Frankfurt am Main stammende Nicola Romeo eine eigene Version kreiert. Vor dem Release sprach der hessische Produzent über seinen Remix mit trndmusik.

trndmusik: Wie kam es dazu, dass Du einen Remix beisteuerst?

Nicola Romeo: Die Labelbetreiber von Jannowitz Records haben mich angeschrieben und Ihr Konzept vorgestellt. Das Konzept der Leute des Kölner Imprints war stimmig und daher hatte Ich dort einen Remix zugesichert. Ausschlaggebend war auch der erste Kontakt und dass alles sehr harmonisch in den Telefon- und Skype-Gesprächen verlief.

trndmusik: Wo ist deine Version entstanden?

Nicola Romeo: Der Remix ist in meinem Homestudio in Hanau entstanden.

trndmusik: Was steht demnächst noch bei Dir an?

Nicola Romeo: Als Nicola Romeo werden bis Ende diesen Jahres noch ein paar Deep-House-Release auf unserem eigenen Label – Konzept Musique – veröffentlichen und eventuell noch auf ein paar anderen Labels. Als Künstler-Duo Drag&Drop, das ich mit meinen Partner Pablito betreibe, werden demnächst Release auf Monique Musique und Draht erscheinen sowie das Release, was bereits auf What I Play veröffentlicht wurde.

Tracklist:

01. Antipolar – Sinum
02. Antipolar – Olymp
03. Antipolar – Sinum (Pappenheimer & Jonas Rech Remix)
04. Antipolar – Olymp (Nicola Romeo Remix)

Leave a comment