Compilation „Dantze, Baby!“


dantzecompilation

Zwei Wochen lang bietet das Berliner Label Dantze, das vor acht Jahren von Niconé und Philip Bader ins Leben gerufen wurde, eine komplette Compilation als freien Download an. Dabei sind Künstler vertreten, die in den letzten Jahren auf dem Imprint Produktionen veröffentlichten oder Remixe beisteuerten. Wir sprachen mit Stefan Mint, der die Nummer „Yelling Timber“ für die Zusammenstellung anfertigte, über die Beweggründe zu „Dantze, Baby!“ und welche Veröffentlichungen im kommenden Jahr auf dem Label rauskommen werden.

trndmusik: „Dantze, Baby!“ – so heisst Eure aktuelle Compilation. Ihr bietet dabei 14 Werke als freie Downloads an. Aus welchem Grund?

Stefan Mint: „Dantze, Baby!“ ist eine Aufforderung und eine Einladung, mit unserer Musik tolle Nächte zu verbringen und durch den Club zu tanzen – oder sich einfach zu Hause an unserer Musik zu erfreuen und wild durchs Wohnzimmer zu tanzen. Daher haben wir uns entschlossen, zur Schnapszahl von 8.888 SoundCloud-Followern die Compilation vorübergehend frei verfügbar zu machen. Und wie die Erfahrung zeigt: Wer heute für Musik nichts mehr zahlen möchte, der läd sie sich irgendwo im Internet. Dann doch lieber den Dantze-Liebhabern eine Freude machen und ihnen den Download auf unserer SoundCloud-Page zugänglich machen.

Wie habt Ihr die Compilation zusammengesucht? Aus welchem Grund sind genau die Acts dabei?

Größtenteils sind auf der Compilation befreundete Künstler zu finden, die entweder schon einmal auf Dantze released oder einen Remix beigesteuert haben. Bei diesen Künstlern haben wir dann jeweils einen Track angefragt und aus unseren Lieblingsstücken ein nettes Paket von 14 Tracks geschnürt.

Was wird in Zukunft von Dantze noch kommen? Auf was dürfen wir uns freuen?

Am 22. Dezember 2014 wird unser letztes Release dieses Jahr erscheinen – vom deutsch-kanadischen Produzententeam Moosefly, auf das wir uns alle schon sehr freuen. In 2015 wird der Fokus mehr auf den Stammkünstlern liegen, so wird es z. B. eine gemeinsame EP von Niconé und Philip Bader geben, die auch mit großartigen Remixern bestückt sein wird. Und es wird wohl sicher auch passieren, dass sich in unseren Releasen in Zukunft die ein oder andere Techno-Platte mehr einschleicht.

Tracklist:

01. Rosa Lux – Mafish Keddah (Rampue Remix)
02. Philip Bader & Nico Stojan – Resurrection
03. Niconé – Need U
04. David Hasert – Its Not Like In The Movies
05. Giuseppe Cennamo – Starter
06. Autotune – Mama Must Wait
07. Stefan Mint – Yelling Timber
08. Britta Arnold – Skinny Blue Wombats
09. Leman & Dieckmann – Southern Forest
10. Philip Bader & Sascha Braemer – Avanzar
11. Gunjah – Amateur Pilot
12. Spoony Talker – It’s Working
13. Ryan Mathiesen – Rock Sand
14. Danzin Dog – Gimme Some Love