Mainzer Butch mixt 18. Ausgabe der Watergate-Reihe


butch

„Nur wenige kommen auf die Produktionsebene, auf der Butch zu Hause ist“, sagt das Berliner Imprint Watergate Records. Speziell bei der Überfülle an Künstlern sei es schwer, ein gewisses Niveau zu erreichen und dieses auch zu halten. Doch beim Mainzer „DJ, Gentleman und Komiker“, wie ihn das Label liebevoll nennt, scheint das zu klappen. „Butch hat es sich verdient, dort zu stehen, wo er nun ist: ein Stern in der heutigen Dancemusic-Szene“, fügen sie an und freuen sich darüber, dass der hessische Produzent die 18. Ausgabe ihrer Watergate-Reihe zusammenstellt. Die Kollektion, bestehend aus 22 Tracks, soll am 16. Februar 2015 erscheinen.

Tracklist:

01. Jonas Kopp – 55 Dias
02. Octex – Liagon
03. Mister Jackson/Draq – Visohvis (Cezar Remix)
04. The Horrorist – One Night In NYC (Ricardo Villalobos Remix)
05. Rocco – Tbt3
06. Redshape – Goom
07. Alland Byallo – Blindsided
08. Minilogue – When Sadness Releases, Joy Arises
09. Shifted – Gates + Area Forty_One – Reminiscence
10. Shifted – Gates + Martini Brös. – Big And Dirty
11. Jeff Derringer – Panic
12. WestBoy – Green Illusion (Truncate Remix)
13. Polar Inertia – The Last Vehicle
14. Sigha – Politics Of Dying
15. Butch feat. Hohberg – The Spirit
16. Vedomir – Musical Suprematism (Marcel Dettmann Remix)
17. Butch & Hohberg – Thai Cubensis
18. Sebastian Mullaert – Chant De Paris
19. Vincenzo Monastra – Incessantemente (Zece Remix)
20. Heiko Laux – Souldancer (Ray Kajioka Remix)
21. Kornél Kovács – Szikra (Abdulla Rashim Remix)
22. Weltwirtschaft – Maud