UNFUG und sein Mixtape „Nebelmeer“


unfug

„Ursprünglich war der Mix als Podcast für die Platform WeSpin gedacht, allerdings erst für den Monat April“, erläutert der norddeutsche DJ UNFUG zu seinem Set „Nebelmeer“. Stimmungsmäßig passe das Mixtape aber deutlich besser in den Februar, weswegen der Musiker aus Bargteheide sich dazu entschloss, den Mix jetzt schon online zu stellen: „Entstanden ist der Mix, wie der Name schon nahe legt, an einem wirklich nebeligen Freitagnachmittag in meiner kleinen Recording-Ecke bei mir zu Hause. Das Werkzeug der Wahl, um den Mix live aufzunehmen, war der Traktor und ein wenig Bier als Treibstoff.“ Der Opener des Mixes, „Moiety“ von Dauwd, sei einer dieser Tracks, die er nicht mehr aus dem Kopf bekomme. „Überhaupt fahre ich momentan total auf den Sound von ihm ab, der Closing-Track ist ja auch einer von ihm, dementsprechend finde sich eigentlich immer Stücke von Dauwd in meinen Mixen wider und natürlich auch eigene Songs wie z. B. „I See Clouds Coming Our Way“, das ich gerne dazu nutze, um dem Beat mal eine Pause zu gönnen“, so der DJ.

Tracklist:

01. Dauwd – Moiety
02. M.A.N.D.Y. – Miss Jonhson
03. Ared Honor – Spirit Sounds (UNFUG’s Just The Day Remix)
04. Deadmau5 – Some Chords (Matt McLean Remix)
05. Gardens Of God – Voices From The Past
06. Ten Walls – Epos
07. UNFUG – I See Clouds Coming Our Way
08. Dauwd – Lydia