1 Stunde und 7 Minuten LEÓN


leon

„Es hat mir schon sehr lange in den Fingern gekribbelt, wieder einen Mix aufzunehmen“, gesteht der junge DJ LEÓN. Für den Auftakt der Familylove-Podcastreihe hat es nun endlich geklappt. „Ich begeistere mich für satte Technotracks und verträumte, verspulte Songs. Mit dem Set habe ich versucht, beide Facetten zu verbinden“, so der Hamburger. Das Set entstand nach einer aufgewühlten Feiernacht mit seinen Freunden: „Als ich mich am Morgen alleine in meiner Wohnung wiederfand, habe ich mich an meinen Rechner gesetzt und die Tracks ausgewählt, die meine Stimmung gerade abbilden konnten. Den ganzen Tag habe ich dann an dem Set gearbeitet und irgendwann abends den Recorder mitlaufen lassen. Kurz danach bin ich völlig entkräftet ins Bett gefallen.“ Dabei gefallen ihm alle zwölf Track sehr: „Zwei kann ich dann aber doch hervorheben, die ich auch live sehr gerne spiele: Das ist zum einen „Believe“ von Traumprinz, den ich auch gerne Mal einen kompletten Abend auf Repeat höre und der mich immer wieder fasziniert. Zum anderen ist es der Track „Temperature Rising“ von Perc & Passarella Death Squad, der mit seinem donnernden Drumset und seiner fortschreitenden Bassline wie ein Weckruf zum Tanz auffordert.“

Tracklist:

01. Ada – At the Gate (Metope Remix)
02. Perc & Passarella Death Squad – Temperature Rising
03. Trentemøller – Alway Something Better (Mind Against & DJ Tennis Remix)
04. Stimming feat. Piper Davis – China Tree
05. Efdemin – There will be signing (DJ Koze Remix)
06. Recondite – Fiery
07. Trentemøller – Physical Fraction
08. Uner – LFO
09. Krink – A Passenger
10. Rau – The Blessing
11. Traumprinz – Believe
12. Caribou – Found Out (DJ Koze Remix)