„MontagMoll2015“ von Markus Kavka


markuskavka

„Die „Moll“-Mix-Serie habe ich vor gut drei Jahren als kleine Reminiszenz an den Track „Montag Moll“ von Marc DePulse gestartet“, erklärt Markus Kavka, der jahrelang Sendung auf Viva und MTV moderierte. „Mittlerweile gibt’s bereits für jeden Wochentag einen, zu Mittwoch schon zwei und zu Montag jetzt den dritten.“ Seine „Moll“-Mixtapes werden immer an einem Montagabend nach einem Auflege-Wochenende erstellt – passend zur leicht melancholischen Stimmung, in der der geneigte Clubbesucher am Montag gerne mal ist. „MontagMoll2015“ entstand so Anfang Mai 2015 bei ihm daheim in Berlin: „Am Freitag bzw. Samstagmittag zuvor hatte ich im KaterBlau gespielt. Das war sehr schön da, ich habe dann versucht, die Stimmung von dort mitzunehmen.“ Seine Lieblingsnummer im Set? „Das Werk „Move Me“ von Kellerkind. Der war zu dem Zeitpunkt zwar auch schon ein paar Monate draußen, aber den spiele ich auch jetzt immer noch gerne. Hammertrack“, so Kavka, der sich auf dem Label Katermukke sehr wohlfühlt.

Tracklist:

01. Kiasmos – Looped
02. Bedouin – Turn The Tides
03. Einzig & Faerber – Another Day
04. Bob Moses – Grace
05. Agoria – Bapteme (Lucky Blue Eyes Version Agoria Retouch)
06. Trentemoeller – Always Something Better (DJ Tennis & Mind Against Remix)
07. Chasing Kurt – Running, Searching (Michael Gracioppo Remix)
08. Pentatones – Karma Game (Steve Bug Remix)
09. N’to – Chez Nous
10. Eagles & Butterflies – Six A.M.
11. Kellerkind – Move Me
12. André Hommen – Battery Park
13. And.ID – Isalos
14. Babette Conrady – Lineman (Markus Kavka Remix)
15. Chelsea Wolfe – The Warden (Maceo Plex Remix)
16. Gunjah – Rave
17. Niconé – Lost My Way
18. Lexer – Beauty & The Beast
19. Plastikman – Exhale (Dixon’s Just A Different MIxdown Version)
20. Marc Marzenit – To Love Until We say Goodbye