DeMarzo lässt Genres verschmelzen – und released seine „Joy“ EP via Sincopat


joy

Nachdem der Spanier Marc Martinez Nadal, bekannt unter dem Pseudonym AFFKT, mit „San Diego“ die 38. Katalognummer des Labels Sincopat produziert, steht das nächste Release des Imprints an. Am 4. April 2016 erscheint die „Joy“ EP – eine Kollektion des Londoners DeMarzo. Der Musikproduzent konnte in der Vergangenheit schon mit Veröffentlichungen auf den Labels Hot Creations, Noir Music und 2DIY4, das Sublabel von Dynamic Music, punkten. „Die wichtigsten Dinge, um meine Kreativität zu steigern“, sagt der Brite, „sind ein guter Groove und wie das Gefühl, wie die Produktion im Club arbeitet.“ Wenn die Werke bei seinen Gigs gut ankommen und er eine positive Reaktion auf sie bekommt, kommt es zum Release. „Ich versuche immer, eine Mischung aus meinen Lieblingsgenres zu finden“, erklärt der Musiker, der so House, Disco und Techno verschmelzen lässt. „Manchmal kam es schon vor, dass ich zu viele Genres ineinander verarbeitet habe, dass am Ende eine Form von Frankenstein rauskam“, erzählt DeMarzo mit einem Schmunzeln auf den Lippen. Auf die „Joy“ EP sei er aber sehr stolz.

Ein Label, das seine Musik zu schätzen weiß

Aufgenommen wurden die drei Tracks in seinem Studio in der britischen Hauptstadt: „Ich verbrachte vor der Produktion ein paar Tage, mit Sound-Design zu spielen. So konnte ich ein paar neue Sounds ausprobieren.“ Den Kontakt zum Label aus Valencia hatte er schon länger: „Ich bin mit den Labelbetreibern, Marc und Alberto, seit meiner vorherigen EP auf Sincopat befreundet.“ Es sei wichtig, mit Labels zusammenzuarbeiten, die die Musik des Produzenten zu schätzen wissen, betont DeMarzo. „Hoffentlich wird es in Zukunft noch weitere Release von mir auf Sincopat geben!“

DeMarzo

Tracklist:

01. DeMarzo – Joy
02. DeMarzo – Momentus
03. DeMarzo – Momentus (Simon Baker’s BKR Projekt Remix)
04. DeMarzo – Fated