Melt! Festival 2016 – Ein Review in Bildern und Videos


Es ist wieder Open Air-Saison! Tausende Menschen pilgern jährlich zu den europäischen Musikfestivals. Während so manche kleine, regionale Festivals mit Charme und Wohnzimmer-Atmosphäre versuchen, sich einen Namen zu machen, bleiben die Großen ihrem Stil treu. So auch das Melt! Festival, das im diesem Jahr vom 15. bis 17. Juli 2016 viele Fans der elektronischen Musik nach Gräfenhainichen lockte.

Eine bunte Mischung aus vielen Genres

Auch in 2016 gab es eine Mischung zwischen Elektro und Indie, laut und ruhig, international und heimisch. Neben den Australiern Tame Impala, Indie-Rock Band Two Door Cinema Club und Elektro-Popband Churches, traten wie jedes Jahr auch DJ-Größen wie Boys Noize, Solomun oder DJ Koze auf. Auch Desperados war mit einer Stage und unter dem Motto #SummerUp dabei und hat uns wunderschöne Impressionen samt eines Aftermovie zukommen lassen. Die veröffentlichten Mitschnitte von Melokind, Kuriose Naturale, Marco Resmann und weiteren Acts haben wir ebenfalls zusammengefasst.

Desperados-MELT-2016-1564-034-web

Desperados-MELT-2016-1867-045-web

Desperados-MELT-2016-2657-062-web

Desperados-MELT-2016-2741-065-web

Desperados-MELT-2016-2904-071-web

Desperados-MELT-2016-2966-076-web

Desperados-MELT-2016-3690-114-web

Desperados-MELT-2016-3727-115-web

Desperados-MELT-2016-3755-116-web

Desperados-MELT-2016-4194-125-web

Desperados-MELT-2016-4239-135-web

Desperados-MELT-2016-4501-171-web

Desperados-MELT-2016-4587-176-web

Desperados-MELT-2016-4617-179-web

Desperados-MELT-2016-5270-198-web

Desperados-MELT-2016-5319-201-web

Desperados-MELT-2016-5325-202-web

Desperados-MELT-2016-5378-212-web

Desperados-MELT-2016-6143-233-web

Desperados-MELT-2016-4655-182-web

Leave a comment