Können Virtual-Reality-Konzerte wirklich mit den Live-Konzerten mithalten?


Die Technologie hat sich in jeder Branche, von der Bildung bis zum Sport, einen Weg gebahnt und macht auch vor der Musikindustrie nicht halt. Die virtuelle Realität hat das Konzept der physischen Musikfestivals durchbrochen und sie in virtuelle Plattformen umgewandelt. Diese Idee mag fantastisch klingen, aber die Frage bleibt, ob Konzerte in der virtuellen Realität genauso gut sind wie Live-Konzerte.

concert-1748102_1920

fradellafra / 44 images

Live-Konzerte sind dafür bekannt, dass sie ein umfassendes Erlebnis bieten, angefangen bei der Auswahl des perfekten Outfits, über das Treffen mit Freunden bis hin zum Auftritt der Lieblingsband oder des Lieblingssängers. Ist VR also schon so weit fortgeschritten, dass es das gleiche Erlebnis bieten kann?

Virtuelle Konzerte werden Live-Konzerte aufgrund der verwendeten fortschrittlichen Technologie ersetzen

Es wird immer eingefleischte Fans geben, welche die traditionelle Methode, ein Konzert zu sehen, der neuen und fortschrittlichen Methode vorziehen werden. Viele Menschen wenden sich jedoch der virtuellen Realität zu, wenn es um den Besuch von Konzerten geht, da die heute auf dem Markt erhältliche Technologie und die Headsets ein äußerst realistisches Erlebnis bieten. Virtuelle Realität bietet allen Anwesenden eine immersive und realistische Erfahrung in einer 360-Grad-Umgebung.

Die Menschen, die hinter dieser Idee stehen, müssen sich folgendes gedacht haben: Wenn ich online einkaufen kann oder für Spiele Online Slots nicht mehr das Haus verlassen muss, warum soll es dann nicht möglich sein, virtuelle Konzerte zu veranstalten? Die interaktive Software, die in den VR-Geräten verwendet wird, kann es einer Person ermöglichen, das Konzert auf weitaus bessere Weise zu genießen, als sie es bei einem Live-Konzert tun würde. Sicherlich wird jemand, der in der ersten Reihe sitzt oder steht, keinen Unterschied bei der Erfahrung spüren, denn so oder so, er wird das Konzert in jedem Fall in höchster Qualität genießen können. Allerdings wird jemand, der in der 100. Reihe sitzt, mit Sicherheit für ein VR-Konzert und nicht für ein Live-Konzert sein!

Viele berühmte Künstler und Bands haben sich der VR zugewandt

Zahlreiche Künstler wie The Chainsmokers, Fatboy Slim und andere haben Erklärungen veröffentlicht, in denen sie mitgeteilt haben, dass sie bei ihren nächsten Konzerten VR-Technologien einsetzen werden, um den Zuschauern ein noch nie dagewesenes Erlebnis auf eine zeitgemäße Art und Weise zu bieten. Man wird die gleiche Erfahrung und das gleiche Gefühl beim Konzert haben, weil man in Echtzeit zuschauen und sogar den Veranstaltungsort erkunden kann. Es ist also möglich, die gleiche tadellose Erfahrung mit weniger Ärger und Zeitverlust zu machen!

Der Wettbewerb zwischen VR-Konzerten und echten Konzerten immer ein Kopf-an-Kopf-Rennen bleiben, aber wenn man bedenkt, wie viel Geld in die Ermöglichung von VR-Konzerten investiert wird, geht man davon aus, dass Virtual-Reality-Konzerte einen leichten Vorsprung haben werden. Große Unternehmen wie Facebook und Google investieren ebenfalls in VR-Geräte und gehen Partnerschaften mit Künstlern ein, um sicherzustellen, dass die Verbraucher die gleiche Erfahrung machen, wenn nicht sogar eine bessere!

Wichtige Erkenntnisse

Was die Frage betrifft, ob VR-Konzerte mit Live-Konzerten konkurrieren können oder nicht, so bleibt dies offen. Angesichts der Vorlieben von Millennials und ihrer Besessenheit von neuen und innovativen Technologien glaubt man jedoch, dass VR-Konzerte gute Chancen haben. Natürlich wird es immer Leute geben, die Live-Konzerte immer über Virtual-Reality-Konzerte stellen werden. VR-Konzerte werden sich aber als effizienter erweisen und mehr Menschen ein weitaus besseres Erlebnis bieten!