trndmsk Podcast #56 – Seth Schwarz


Podcast_NR56_SethSchwarz

„Ich bin ja nun seit längerer Zeit auf verschieden Burns in Afrika, Israel oder USA unterwegs gewesen, aber Burning Man in der Black Rock Salzwüste im Nordwesten Nevadas ist immer noch weit oben in der Liste meiner Lieblings-Spielplätze und es gab wieder viele Einladungen zu verrückten Bühnen, denen ich einfach folgen musste“, erzählt Seth Schwarz. Der deutsche Musiker spielte so auf dem vergangenen Burning Man auf der Stage von The Kazbah in Nevada. „Ich hatte meinen Laptop mit meiner großen Sammlung an Tracks im letzten Sandsturm auf der vorherigen Bühne vergessen, sodass ich auf meine Backup-Sticks zurück greifen musste. Da fand sich dann eine Sammlung mit eigenen Tracks, Experimenten und Klassiker.“ Sein absoluter Lieblingstrack im Set ist die wohl vielen bekannte „Cosmic Ratio“ von Enrico Sangiuliano. „Zurzeit spiele ich immer wieder gern eigene Tracks wie „Eisheimer“ mit Einmusik, meinen Remix von Ben Böhmers „Mondfinsternis“, „Elves of Karoo“ oder auch das Intro „Ometion“, welches noch nach Label-Ideen sucht.“

Alpen, Capetown, Tel Aviv

Demnächst wird von ihm die Co-Produktion „Patience“ mit der ihm mittlerweile ans Herz gewachsene Maria Ruhe erscheinen. „Ich freue mich sehr über dieses Release, weil es ein musikalisches Cross Over zwischen jazzig-verspielten Vocals gibt, welche sich wunderbar mit der Violine paaren, natürlich wird dieses Spiel getragen vom einem satten elektronischen Grundgerüst. Dazu erscheinen tanzbare und künstlerische Remixe von den sehr begabten Produzenten Mees Salomé und Oblique Industries.“ Gigtechnisch zieht es ihn in den nächsten Wochen in die Alpen zum Arosa Festival, nach Capetown zum Skyland Gathering und schließlich nach Tel Aviv, wo er die große Ehre haben wird, vor seinem Idol Stephan Bodzin aufzutreten.

DOWNLOAD for YouTube lovers or SoundCloud lovers (Hypeddit / The Artist Union)
(MP3, 320 kBit/s, 1:33:38 Min., 214,4 MB)