Google Pay: Virtuelle Kreditkarte mit neuen Features


Zahlen mit Bargeld? Das ist doch Schnee von gestern! Heutzutage zahlt ein Großteil der Menschen nicht mehr mit Scheinen und Münzen, sondern mit anderen Methoden. Dies erspart einem nicht nur den regelmäßigen Weg zum Bankautomaten, sondern auch das Wechselgeld. Zumal Bargeld nicht unbedingt die hygienischste Form von Zahlungsmittel ist.

Die mit Abstand beliebteste Methode, um ohne Bargeld Zahlungen durchzuführen, ist nach wie vor die Kreditkarte. Mit dieser können die Konsumenten ganz einfach für Produkte oder Dienstleistungen bezahlen, ohne Geld austauschen zu müssen. Heutzutage akzeptiert fast jeder Laden im Einzelhandel Zahlungen mit Karte, und die Zahl steigt weiter an.

Closeup young asia lady use cellphone order online shopping product and pay bills with credit card in living room interior at house, Self quarantine activity, Fun activity for coronavirus prevention.

Photo by tirachardz

Und nicht nur im realen Leben kann man heute mit der Kreditkarte bezahlen. Auch im Internet ist diese Methode extrem beliebt. Sie können mit einer Kreditkarte zum Beispiel in unzähligen Internet-Shops bezahlen, Abos für Software finanzieren oder sogar Roulette Online in einem Online Casino spielen.

Bis vor kurzer Zeit waren Banken und spezielle Unternehmen wie Visa oder MasterCard die einzigen, die Kreditkarten vergeben konnten. Diese Tatsache ändert sich jedoch langsam, denn immer mehr Anbieter steigen in diese Branche ein. So hat der Technologie-Riese Apple schon lange eine eigene Kreditkarte auf dem Markt. Und nun zieht auch Google nach und gab vor kurzem seine Pläne bekannt, für seinen Zahlungsdienst Google Pay eine eigene Kreditkarte zu veröffentlichen.

Was genau hinter diesen Plänen steckt und welche Möglichkeiten die Kreditkarte von Google Pay bieten wird, können Sie hier erfahren. Wir erzählen Ihnen genau, was diese neue Zahlungsart zu bieten hat.

Was ist Google Pay?

Google Pay ist ein digitaler Zahlungsdienst, mit dem Sie im Internet und auch zunehmend im Einzelhandel Zahlungen durchführen können. Der Dienst wurde 2015 unter dem Namen Android Pay gestartet und 2018 in Google Pay umbenannt. Um Zahlungen mit Google Pay durchzuführen, muss der Nutzer zuerst ein Konto bei dem Dienst erstellen.

Danach kann er oder sie dieses Konto mit Geld aufladen oder eine andere Zahlungsmethode wie Kreditkarten oder Bankkonten verknüpfen. Sobald dies geschehen ist, wird der jeweilige Betrag dann automatisch bei der Zahlung von der Methode abgebucht. Dadurch sind Zahlungen mit Google Pay sehr einfach und praktisch.

Wer Google Pay im Einzelhandel nutzt, der kann auf die Funktion der NFC-Zahlungen zugreifen. Dabei muss das eigene Smartphone ein spezielles Lesegerät berühren und der Betrag für die Zahlung wird automatisch verbucht.

Was ist die Google Pay Kreditkarte?

Im Gegensatz zu klassischen Kreditkarten in Plastikform, ist die Google Pay Kreditkarte eine rein virtuelle Karte. Es handelt sich dabei also eher um eine Funktion des virtuellen Zahlungsdienstes als eine echte Kreditkarte. Der Nutzer muss vorher die Google Pay App auf seinem Handy oder Tablet installieren, um danach Zahlungen mit diesem Dienst durchführen zu können.

Ist die Google Pay Kreditkarte in Deutschland verfügbar?

Leider ist die Google Pay Kreditkarte derzeit noch nicht in Deutschland verfügbar, sondern nur im Ausland. Ob das Unternehmen diesen Zahlungsdienst auch in Deutschland einführt, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Bei der Einführung auf dem deutschen Markt könnten einige rechtliche Hürden Probleme für Google bereiten und vielleicht sogar den kompletten Plan zunichte machen.

Allerdings dürfte dies eher unwahrscheinlich sein. Es ist kein Geheimnis, dass die Welt immer digitaler wird, daher sind auch digitale Zahlungsmethoden nicht mehr wirklich aufzuhalten. Wenn man Länder wie China oder Schweden betrachtet, wird schnell deutlich, wie weit Deutschland in diesem Bereich zurückliegt. In diesen Ländern können Menschen schon seit langer Zeit mit digitalen Zahlungsmethoden für Produkte und Dienste bezahlen, und ein Großteil der Bevölkerung hat diese Varianten schon längst adoptiert.

Ist die Google Pay Kreditkarte sicher?

Viele Nutzer machen sich bei der Nutzung der Google Pay Kreditkarte Sorgen um ihre Sicherheit. Auch wenn dies sicherlich verständlich ist, sind solche Sorgen unbegründet. Der Dienst ist nämlich genauso sicher wie andere Zahlungsformen, wenn nicht sogar noch sicherer.

Bei jeder Transaktion wird ein sogenannter Token zu Google geschickt, der dann von dem Unternehmen verifiziert wird. Nur wenn diese Verifizierung erfolgreich ist, wird die Zahlung bestätigt und es werden die jeweiligen Beträge abgebucht. Somit ist die Gefahr von Missbrauch oder Betrug bei dieser Zahlungsform extrem klein.

Wenn man sich überlegt, wie unsicher Zahlungsmethoden wie Bargeld sein können, sollte man sich also keine Sorgen um Zahlungen mit der Google Pay Kreditkarte machen. Dennoch gilt aber wie mit allen anderen Zahlungsformen, dass der Nutzer immer vorsichtig agieren sollte. So sollten keine fremden Personen Zugriff auf das eigene Handy haben und dieses sollte unbedingt mit einem Code oder einer sonstigen Methode abgesichert werden. Wer diese Punkte beachtet, kann mit der Google Pay Kreditkarte entspannt und einfach einkaufen.